I Am Digital

Das weltweite Wandern: Ein paar Facts zu Digitalen Nomaden (Infografik)

Ein paar Facts zu Digitalen Nomaden

Wir haben es zuletzt alle gespürt. Ob auf der DNX-Konferenz. In den Communities. Oder hier bei uns auf I Am Digital. Es bewegt sich was in der deutschsprachigen Szene der digitalen Nomaden. Die Zahl der angehenden und neuen digitalen Nomaden scheint dabei täglich zu wachsen. In den USA ist diese Entwicklung schon ein Stück weiter. Heute möchten wir euch deswegen mal zeigen, welches Ausmaß dies zwischen Hollywood Hills und Big Apple bereits genommen hat.

Dazu dient uns eine schöne Infografik, welche einige interessante Statistiken und Facts zusammenfasst. Da die USA deutlich größer ist als Deutschland, Österreich und die Schweiz zusammen, darf man nicht dieselben Zahlen erwarten. Ein Vorgeschmack auf die zukünftige Entwicklung könnte es aber dennoch sein.

Die Szene wächst schnell, auch global

So ist zwischen 2005 und 2012 zum Beispiel der Anteil der Telearbeit um 80% gestiegen. Insgesamt arbeiten dabei bereits etwa 3,3 Millionen Amerikaner von Zuhause. 17,2 Millionen arbeiten dagegen mindestens einen Tag pro Woche aus dem Home Office. Es wird spannend zu sehen sein, wie sich die Lücke zwischen beiden Zahlen entwickeln wird.

Für Reisen aller Art – privat und geschäftlich – ist Europa das beliebteste Ziel für Amerikaner, noch vor Mexiko. Wie das genaue Verhältnis bei digitalen Nomaden aussieht, ist daraus leider nicht ersichtlich. In 2015 wird laut der vorgelegten Studie für 37% eine mobile Arbeitsumgebung möglich sein. Wir sind gespannt, welche Auswirkungen das auf die bestehende Szene hat.

Infografik: Digital Nomads – The Great World-Wide Wandering

Digital Nomads: The Great World-Wide Wandering

Infografik via visual.ly

About author View all posts Author website

Julian Grandke

Julian ist Co-Founder von I Am Digital. Er arbeitet als Creative für eine Berliner Influencer Marketing Agentur und schreibt für verschiedene Blogs.