Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0153ee4/iamdigital.de/wp-content/themes/throne/include/options/ReduxCore/inc/class.redux_filesystem.php on line 29
Lifestyle Themen auf I Am Digital
I Am Digital

Category - Lifestyle

Bewegt euch, Digitale Nomaden! Die idealen Sportarten für unterwegs

Sportarten für unterwegs

Als Digitaler Nomade machen langfristige Fitnessstudio-Verträge ebenso wenig Sinn wie die Zugehörigkeit in einem Sportverein oder einer ambitionierten Laufgruppe. Mit welchen Sportarten du dich von unterwegs aus dennoch fit halten kannst, verrate ich dir im heutigen Blogbeitrag, in dem es ganz besonders sportlich zur Sache geht.

Den ganzen Tag vor dem Computer zu sitzen mindert nicht nur die Produktivität, sondern schwächt auch deine Haltung und damit deinen Körper im Allgemeinen. Um beidem entgegenzuwirken ist Sport auch auf Reisen ungemein wichtig. Denn dadurch kannst du nicht nur von deinem Business abschalten und dich wieder fokussierter und konzentrierter auf deine Arbeit stürzen, sondern dem Körper das geben, was er unbedingt braucht: jede Menge Bewegung. Read More

Sein Leben selbst in die Hand nehmen

In die Hand nehmen

Gastbeitrag von Sebastian Baake

„Sein Leben selbst in die Hand nehmen“ – das hört sich eigentlich nach einer Selbstverständlichkeit an. Doch hast du dein Leben wirklich selbst in der Hand? Hast du die vollständige Kontrolle über dein Leben? Oder gibt es andere Menschen oder Dinge, die Kontrolle über dein Leben erlangt haben? Dieser Artikel soll dir aufzeigen, wie du dein Leben selbst in die Hand nimmst und du dein Leben selbstbestimmt führst.

Ich werde dir im Folgenden 7 Ratschläge geben, wie du dein Leben selbst in die Hand nimmst und dir konkrete Tipps geben, die du sofort umsetzen kannst. Read More

Aber was ist eigentlich mit Authentizität?

Aber was ist eigentlich mit Authentizität?

Bevor Daniel und ich I Am Digital gestartet haben, tauschten wir uns viel und regelmäßig aus. Egal ob auf Events, Facebook, Skype oder in Cafés nahe des Mannheimer Hauptbahnhofes, der damals in etwa die geographische Mitte unserer Wohnorte war. Wir redeten. Viel. Über das was I Am Digital sein könnte. Inhaltlich. Von der Philosophie. Und der Tonalität. Wir kamen schnell auf einen Nenner. Getrieben vor allem von einer gemeinsamen Neugier.

Keine Frage. Wir sind zwei verschiedene Persönlichkeiten, die sich hier einen Blog teilen. Und es funktioniert nach nun fast einem Jahr, das wir online sind, immer noch wunderbar. Read More

Zwischenstand des minimalistisch gewordenen Angsthasen

Digitaler Nomade

Fast fünf Monate sind vergangen, seitdem ich mich dazu entschlossen habe, nur noch in Teilzeit zu arbeiten, um mich so langsam auf ein Leben als Digitaler Nomade einzustimmen und erste Projekte an Land zu ziehen. Was seitdem geschehen ist und wie ich aktuell zu meinem Angsthasen-Modus stehe, verrate ich dir im heutigen Blogbeitrag.

Seit Anfang des Jahres arbeite ich nur noch 28 Stunden als Angestellter. Der Grund dafür ist, dass ich mir durch die anderthalb hinzugewonnenen Tage mehr Zeit für eigene Projekte nehmen wollte und dadurch langsam mein eigenes Business aufzubauen, ohne eine großes Risiko eingehen und Existenzängste erleiden zu müssen. Die ersten Monate sind geschafft und es ist höchste Zeit für ein Zwischenfazit. Read More

Experience Design

Experience Design - Mut zur Lücke

Als ich letztes Wochenende während einer Zugfahrt begann in dem Buch I love Mondays von Tim Chimoy zu lesen, fiel mir ein Zitat ins Auge: „Das einzige was zählt, sind demonstrierte Erfahrungen.“ Ich finde es so interessant, weil ich mich schon sehr lange mit ähnlichen Gedanken durchs Leben bewege. Es ist einfach befreiend sich von dem Gedanken zu verabschieden seinen Lebenslauf zu perfektionieren, um damit möglicherweise mal jemanden zu beeindrucken.

Seien das potenzielle Arbeitgeber, deine Eltern oder die (zukünftigen) Schwiegereltern. Sich von den Sorgen um den perfekten Lebenslauf zu verabschieden zu können, kann Blockaden in dir lösen und dich frei für neue Abenteuer machen. Read More

Digitale Nomaden auf Rädern: Vom Leben und Arbeiten im Wohnmobil

Steffi und Olaf leben und arbeiten im Wohnmobil

Gastbeitrag von Steffi

Gemeinsam mit meinem Mann und unserer Hündin Lucy wohne ich seit 2009 in einem kleinen Oldtimer LKW, der zum Wohnmobil ausgebaut ist. Unterwegs sind wir zwischen Brandenburg und der Algarve. Nach 2 langen Radreisen und der Erkenntnis, dass wir nicht viele Dinge zum Leben brauchen, erschien uns das Wohnen hinter Mauern nicht mehr ideal.

Wir wollten unterwegs und unabhängig sein – so war ein Wohnmobil für uns die logische Konsequenz. Read More

Ein Rundumschlag zur Arbeitswelt von heute

Arbeitswelt von heute

Im Jahr 2010 hat Jason Fried in seinem Vortrag „Why work doesn´t happen at work“ beim TED Talk über die Produktivität in Büros referiert. Dass die meisten dieser Worte heutzutage noch immer aktuell sind, spricht nicht gerade für die Entwicklung unserer Arbeitswelt. Grund genug, um das veröffentliche Video im heutigen Beitrag nochmals aufzugreifen.

Ich muss zugeben, dass ich das Video bis vor kurzem noch gar nicht kannte. Umso besser, wenn man seine Informanten hat. In diesem Fall war das Julia, die mich durch den folgenden Tweet auf den Beitrag von Jason Fried aufmerksam machte. Danke nochmals dafür. Read More

Selbstinterview: Neuanfang. Perfektion. Reichtum. Was wäre wenn…

Neuanfang für Träumer und digitale Nomaden

Es gibt diese Fragen im Leben, die für viele sehr theoretisch oder gar utopisch klingen und zugleich einen spannenden Einblick in die Gedanken, Wünsche und Träume eines Menschen bieten. Viele dieser Fragen beginnen mit den Worten „Was wäre wenn…“. Viele Menschen mögen die hiermit verbundenen Antworten und Gedankengänge als Illusionen von Träumern abtun. Doch wir sind es gewohnt Normen zu hinterfragen, weswegen wir uns auf diese Fragen heute mal einlassen wollen.

Die Fragen wurden im Rahmen einer Bloggeraktion von der neuen Sat.1-Sendung #Newtopia an uns weitergeleitet. Und auch wenn wir uns mit dem zugehörigen Event aus Zeitgründen nicht auseinandersetzen konnten, fanden wir die Fragen im Kontext von I AM DIGITAL sehr spannend. Read More

Minimalismus oder „Weniger ist mehr!“

Minimalismus

Laptop, Smartphone, Strandoutfit, Sonnenbrille und Zahnbürste, verpackt in einem coolen Rucksack. Ungefähr so stellt man sich die Ausrüstung eines digitalen Nomaden vor. Das ist so natürlich nicht ganz richtig, obwohl ein digitaler Nomade durchaus auf viele Alltagsdinge verzichten muss. Ein minimalistisches Leben eben, weshalb sich Daniel heute ausgiebig mit dem Begriff Minimalismus beschäftigt.

Konsumorientierte Überflussgesellschaft. Ungefähr so könnte man das Konstrukt nennen, in dem wir leben. Wir kriegen alles, was wir wollen und eigentlich haben wir auch alles, was wir woll(t)en. Ziemlich öde, oder? Daher tendieren wir dazu uns wieder vermehrt auf die ursprünglichen Werte zu besinnen. Geld und Güter sind nicht mehr das A und O und primäre Bedürfnis, das es zu stillen gilt, auch wenn sich viele durch Statussymbole definieren. Es ist mittlerweile der Faktor Zeit, der in unserer Gesellschaft immer kostbarer wird, weshalb Minimalismus voll im Trend liegt. Read More

Im Angsthasen-Modus zum digitalen Nomaden

Angsthasen-Modus

Mit einer Verkürzung der Arbeitszeit seines eigentlichen Jobs nähert sich Daniel in kleinen Schritten dem digitalen Nomadentum. Wie seine Arbeit in Zukunft aussehen wird und warum er sich gegen die Selbstständigkeit und für die Angsthasen-Variante entschieden hat, beschreibt er im heutigen Beitrag.

Das neue Jahr hat gerade erst angefangen, bringt für mich allerdings die ersten gravierenden Änderungen mit sich. So werde ich von nun an keinen gewöhnlichen 9-to-5-Job mehr ausüben, sondern nur noch 70 Prozent meiner aktuellen Tätigkeit als Angestellter. Nicht etwa, weil ich den Spaß an meiner bisherigen Stelle verloren habe und mich nicht traue ganz loszulassen, sondern vielmehr, weil ich mir langsam eigene Projekte aufbauen möchte und um zu testen, ob das Leben als digitaler Nomade tatsächlich mein Ding ist. Read More