I Am Digital

4 kostenlose Tools für ein effizienteres Arbeiten unterwegs

4 kostenlose Tools für besseres Arbeiten unterwegs

Machen wir uns nichts vor. Was unterwegs geschieht, lässt sich nicht immer voraussehen. Daher macht es Sinn sich auf die wichtigsten Eventualitäten vorzubereiten. Das gilt insbesondere, wenn ich nicht bloß reisen, sondern auch an einem mir noch fremden Ort arbeiten möchte. Es gibt ein paar Tools, die helfen können ein größeres Chaos beim Arbeiten unterwegs zu vermeiden.

Ob WLAN-Geschwindigkeit, Reisebudget oder Zeitverschiebung. Mit den folgenden 4 Tools hast du immer die Übersicht.

Weltweit die richtige Prepaid SIM-Card finden

Wenn man oft und viel im Ausland unterwegs ist, verliert man schon einmal den Überblick über den Status von Mobilfunk- und Datenverträgen. Da langfristige Verträge nur dauerhaft Sinn machen, sind Prepaid-Angebote in der Regel die richtige Wahl.

Doch was für einen Anbieter soll ich wählen, wenn ich spontan das erste Mal in Südafrika, Thailand oder Panama lande? Anstatt lange zu googlen oder Foren zu durchsuchen, lässt sich hierbei auf ein praktisches Wiki zurückgreifen, welches Daten zu Ländern von Albanien bis Vietnam beinhaltet.

Zwar ist zu empfehlen, die hier eingetragenen Angebote noch einmal selbst zu überprüfen, doch als Orientierung ist das SIM with Data Wiki durchaus zu empfehlen.

Die WLAN-Geschwindigkeit vor der Buchung checken

Es ist ein bekanntes Problem. Man checkt in ein Hotel ein und sobald man den Laptop auspackt, merkt man, dass das WLAN zum Arbeiten eigentlich nicht geeignet ist.

Mit dem im Juli gestarteten Angebot HotelWifiTest.com soll das bald ein Ende haben. Die Datenbank wächst schnell und zeigt dem Reisenden genau an welche durchschnittliche WLAN-Geschwindigkeit in dem entsprechenden Hotel zu erwarten ist.

Es gibt auch bereits eine Browser-Extension für Chrome und Firefox, die angeblich bereits auf Seiten wie Expedia, Booking.com, Hotels.com oder TripAdvisor funktionieren soll. Mein Test mit Chrome war allerdings noch nicht von Erfolg gekrönt. Wir testen weiter.

Trail Wallet: Alle Reisekosten im Blick behalten

Während man neue Flecke dieser Erde entdeckt, kann man schon mal die Kosten ein wenig aus den Augen verlieren. Wenn man aber ein gewisses Budget einhalten will, hilft es wenig jeden Abend Belege zu sortieren.

Ein recht einfacher Weg seine Kosten im Auge zu behalten, ist die Reise-App Trail Wallet. Hier lassen sich alle Kosten sehr einfach eintragen. Für jede neue Reise oder Ort, an dem man sich niederlässt, kann man einfach einen neuen Trip anlegen, ein Gesamt- oder Tagesbudget festlegen und schließlich während des Trips der aktuelle Schnitt anschauen.

Auch die monatlichen Ausgaben sind in der App verbucht. Es lassen sich zudem alle Daten eines Trips als CSV exportieren. Die App Trail Wallet ist kostenlos für iOS-Geräte erhältlich.

World Time Converter: Die Zeit im Blick behalten

Viele digitale Nomaden haben Kunden in mindestens einer anderen Zeitzone. Nicht zu vergessen Arbeitnehmer, die remote arbeiten und Kollegen in allen Teilen der Welt haben.

Wer nicht jedes Mal googlen möchte, welche Zeit an einem spezifischen Ort ist, kann sich mit dem World Time Buddy seine Favoriten einfach abspeichern und jederzeit hervorholen. Das Tool hilft zudem dabei Meetings über verschiedene Zeitzonen zu vereinbaren.

Welche Tools machen dich effizienter beim Arbeiten unterwegs? Teil deine besten Tipps in den Kommentaren.

Photo credit: Mr. Theklan

About author View all posts Author website

Julian Grandke

Julian ist Co-Founder von I Am Digital. Er arbeitet als Creative für eine Berliner Influencer Marketing Agentur und schreibt für verschiedene Blogs.