I Am Digital

Category - Work

Von 0 auf 100: Mein rasanter Weg in die Selbstständigkeit

Jessika Fichtel über ihren Weg in die Selbstständigkeit

Gastbeitrag von Jessika Fichtel

„Selbstständigkeit?! Never ever! Viiiieeeel zu unsicher, das machen meine Nerven ganz bestimmt nicht mit.“ Kaum zu glauben, aber so habe ich noch vor nicht allzu langer Zeit geredet. Warum das so unglaublich ist? Weil sich mein Leben vor etwas mehr als einem Jahr um 180° gewendet hat. Inzwischen bin ich das, was ich nie sein wollte: meine eigene Chefin.

Mein Name ist Jessika, ich bin 26 Jahre alt und arbeite unter dem „Decknamen“ JF Texte als freiberufliche Autorin und Bloggerin. Ich habe mir den Traum erfüllt, vom Schreiben leben zu können und bin jeden Tag aufs Neue dafür dankbar. Wie es mir gelungen ist, das Hobby zum Beruf zu machen (der auch tatsächlich meine Miete und den Kühlschrankinhalt bezahlt), will ich euch in diesem Gastbeitrag erzählen. Read More

Selbstständig machen oder nicht? Auf diese Vorzüge müsstest du verzichten

Selbstständig machen

Ein selbstbestimmtes Leben führen und von überall auf der Welt aus arbeiten klingt ziemlich verlockend, aber ist es das auch? Nicht immer, denn sich selbstständig machen bedeutet gleichzeitig auch Verzicht. Und zwar auf all die Vorteile, die ein 9-to-5-Job mit sich bringt – und von denen gibt es immerhin eine ganze Menge.

Die Blogs und Podcasts, die dir dabei helfen (sollen), dein eigenes Business zu starten und dich selbst zu verwirklichen, schießen wie Pilze aus dem Boden. I Am Digital ist einer davon, der aber immerhin bereits zwei Jahre auf dem Buckel hat und in dem Julian und ich gerne auch ein paar kritische Worte über aktuelle Entwicklungen verlieren. Read More

Programmieren lernen und den Karrierewechsel schaffen: So geht‘s

Programmieren lernen mit CareerFoundry

Anzeige: Dies ist ein gesponserter Gastbeitrag von CareerFoundry

Es waren die vielen Ideen in meinem Kopf, die mich vor etwa drei Jahren dazu bewegten, etwas anders zu machen. Damals arbeitete ich als Produktmanager bei Nokia und anderen Firmen in Berlin – und das seit bereits zehn Jahren. Diese Zeit war gut, sie war lehrreich. Und doch war da dieser Wunsch nach Veränderung, der vor allem dann ganz groß wurde, wenn ich mit Freunden über meine Ideen für ein eigenes Business sprach.

Was mir jedoch fehlte, waren die Fähigkeiten, um diese Ideen umzusetzen. Schließlich lassen sich selbst gute Freunde kaum dazu bewegen, ihren Job zu kündigen und etwas gemeinsam aufzubauen, wenn noch gar nichts „Handfestes“ vorliegt. Ich brauchte eine Webseite und eine App, die genau meinen Vorstellungen entsprachen. Ich musste Programmieren lernen. Read More